Schatten und Spiegelungen in der Produktfotografie

Freigestellte Produktfotos können durch Schatten oder Spiegelungen aufgewertet werden!

Viele meiner Kunden nutzen die Bilder ihrer Produkte für den eigenen Onlineshop oder Amazon, Ebay, etc.

In den allermeisten Fällen werden dann freigestellt Produktfotos auf weißem Hintergrund angefragt. Warum? Wahrscheinlich, weil viele Mitbewerber es so machen und weil Amazon dies auch als Vorgabe für Produktfotos angibt. Das heißt aber nicht, dass Schatten oder Spiegelungen nicht erlaubt sind.

Meiner Meinung nach setzt ein Schatten oder eine Spiegelung das Produkt ins Bild. Wenn das freigestellte Produkt im luftleeren Raum schwebt, dann erdet ein Schatten bzw. eine Spiegelung das Produkt und gibt dem Bild etwas Raum.

Verschiedene Schatten haben unterschiedliche Wirkungen

Wie der Schatten angeordnet wird ist Geschmackssache. Kurze oder lange Schlagschatten, Schatten die das Produkt schweben lassen oder ganz zarte Schatten unter dem Produkt erzeugen unterschiedliche Wirkungen.

Spiegelungen lassen das Produkt hochwertig erscheinen.

Spiegelungen erzeugen den Effekt, dass das Produkt auf einer weißen spiegelnden Oberfläche steht und werden oft bei Beauty-Produkten angewendet.

Spiegelungen und Schatten können fotografiert oder nachträglich eingefügt werden.

Sowohl Spiegelungen als auch Schatten können mit dem richtigen Setup fotografiert werden oder nachträglich in der Bildbearbeitung hinzugefügt werden.

Beispiele verschiedener Produktfotos mit Schatten und Spiegelungen

Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail: or@oliver-reimer.de

Telefon: 0170 – 592 88 55 (auch per WhatsApp)

Kontaktformular:

artikel bildbearbeitung bilder cookies foto fotografie fotografieren fotos freistellen hintergrund künstliche lassen produkte produktfotografie spiegelung. Schatten. artikel bildbearbeitung bilder cookies foto fotografie fotografieren fotos freistellen künstliche produktfotografie. artikel cookies fotografieren freistellen künstliche. Freigestellte Produktfotos können durch Schatten oder Spiegelungen aufgewertet werden! Viele meiner Kunden nutzen die Bilder ihrer Produkte für den eigenen Onlineshop oder Amazon, Ebay, etc. In den allermeisten Fällen werden dann freigestellt Produktfotos auf weißem Hintergrund angefragt. Warum? Wahrscheinlich, weil viele Mitbewerber es so machen und weil Amazon dies auch als Vorgabe für Produktfotos angibt. Das heißt aber nicht, dass Schatten oder Spiegelungen nicht erlaubt sind. Meiner Meinung nach setzt ein Schatten oder eine Spiegelung das Produkt ins Bild. Wenn das freigestellte Produkt im luftleeren Raum schwebt, dann erdet ein Schatten bzw. eine Spiegelung das Produkt und gibt dem Bild etwas Raum. Verschiedene Schatten haben unterschiedliche Wirkungen Wie der Schatten angeordnet wird ist Geschmackssache. Kurze oder lange Schlagschatten, die das Produkt schweben lassen oder ganz zarte Schatten unter dem Produkt erzeugen unterschiedliche Wirkungen. lassen das Produkt hochwertig erscheinen. Spiegelungen erzeugen den Effekt, dass das Produkt auf einer weißen spiegelnden Oberfläche steht und werden oft bei Beauty-Produkten angewendet. Spiegelungen und Schatten können fotografiert oder nachträglich eingefügt werden. Sowohl Spiegelungen als auch Schatten können mit dem richtigen Setup fotografiert werden oder nachträglich in der Bildbearbeitung hinzugefügt werden. artikel fotos freistellen künstliche.